Sie sind hier: Home > 
DeutschEnglishFrancais
Schrift:
27.5.2016 | 22:02 Uhr

Home

 

 

SVP Biel-Benken
Postfach
4105 Biel-Benken

Willkommen bei der SVP Biel-Benken

Baselbieter wählen Baselbieter

 

Liebe Leserin
Lieber Leser

Herzlich willkommen bei der SVP Biel-Benken

Zusammen mit meinen Vorstands-Kollegen möchte ich Ihnen unsere Schwerpunkte unserer Politik einfach und bürgernah übermitteln.
Die Politik betrifft schlussendlich uns alle.

Wir engagieren uns für Sie, damit es unserer Gesellschaft gut geht.

Als grösste bürgerliche Ortspartei sind wir für:  
- Eigenständigkeit mit grossen Mitbestimmungsrechten
- Eigenverantwortung der Bürger und Bürgerinnen
- Weniger Steuern und Abgaben
- Mehr Sicherheit und Zivilcourage
- Freiheit und Unabhängigkeit

Das sind die Grundwerte, für die wir uns jeden Tag einsetzen.

Parteiliche Grüsse

Roland Mathys Präsident SVP Biel-Benken

Wahlen vom 8. Februar 2015

1 Regierungsrat und neu 28 Landräte!

Als stärkste Fraktion haben wir eine besondere Verantwortung gegenüber den Wählern und ich wünsche mir viele Abstimmungen im Sinne unseres Parteiprogrammes. In den vergangenen Jahren haben wir häufig keine Mehrheiten gegen die linksgrünen, zum Teil sozialistischen Anliegen gefunden. Es wird jetzt eine grosse Herausforderung sein, die Entwicklung aus diesen Fehlentscheiden zu korrigieren.An die Parteimitglieder und Wähler geht der Aufruf, unseren Landrätinnen und Landräten alle Anliegen direkt zu unterbreiten.

Wir konnten bei den Landratswahlen unerwartet  deutlich zulegen. Thomas Weber wurde dabei mit dem zweitbesten Resultat als Regierungsrat bestätigt. Im Landrat können wir einen Zuwachs von insgesamt vier Sitzen in den Wahlkreisen Allschwil, Binningen, Gelterkinden und Waldenburg verzeichnen. Zudem konnten wir den dritten Sitz im Wahlkreis Pratteln verteidigen und mussten auch in keinem anderen Wahlkreis einen Sitzverlust hinnehmen.

Insgesamt konnten wir den Wähleranteil von 23.99% um 2.76% auf 26.75% steigern. Damit bleiben wir mit 28 Sitzen mit Abstand die stärkste Partei. Wir konnten insgesamt in zehn von zwölf Wahlkreisen und in 74 von 86 Gemeinden unseren Wähleranteil steigern. Speziell zu erwähnen gilt es hierbei die Wahlkreise Sissach und Waldenburg, in welchen wir um 6% bzw. 5% zulegen konnten. Aber auch im Unterbaselbiet gibt es bemerkenswerte Resultate. In den Gemeinden Muttenz, Münchenstein, Reinach und Ettingen hat sich der Wähleranteil um über 3% gesteigert, in der Gemeinde Therwil um 5.7% und in Frenkendorf gar um über 7%. Die besten Wahlergebnisse verzeichnen wir im Wahlkreis Waldenburg mit 38.4% und auf Gemeindeebene in Rümlingen mit 60.8%. Die verhältnismässig wenigsten Wähleranteile verzeichnen wir nach wie vor in Gemeinde und Wahlkreis Arlesheim mit 12.19% bzw. 16.85%. Im Herbst stehen bereits die nationalen Wahlen an und es wäre schön, wir könnten dieses Ergebnis wiederholen. Denn nicht nur ein starkes Baselbiet braucht mehr SVP, sondern auch eine starke Schweiz braucht mehr SVP.

 

Nationalratswahlen 2015

Auch im Baselbiet erreicht die SVP bei den Nationalratswahlen vom 18. Oktober 2015 mit Abstand den höchsten Wähleranteil aller Parteien . Mit 30% bleibt sie klar die stärkste politische Kraft im Kanton.

SVP gewinnt Wähleranteile, verpasst nur sehr knapp einen zusätzlichen Nationalratssitz.
Gewählt sind Thomas de Courten (bisher) sowie neu Sandra Sollberger

Die aktuelle Migrationswelle hat dazu beigetragen, dass mehr Wähler als bisher der SVP Lösungen im Interesse der Schweiz zutrauen. Ganz offensichtlich hält ein zunehmender Teil der Bevölkerung die Haltung der SVP zu den neuen Herausforderungen für unterstützenswert und erwartet, dass wir uns für unsere Volksrechte, für die Selbstbestimmung der Schweiz und für die Interessen der eigenen Bürger stark machen.

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern, die uns ihr Vertrauen geschenkt und unsere Kandidierenden Thomas de Courten und Sandra Sollberger in den Nationalrat gewählt haben. Ihre Stimmen sind uns Auftrag und Verpflichtung, unsere Wahlversprechen einzulösen. Wir danken an dieser Stelle auch den vielen Helferinnen und Helfern, die unseren Wahlkampf durch ihren persönlichen Einsatz auf die eine oder andere Weise unterstützt haben.

Offen und ehrlich Politik zu betreiben zahlt sich aus. Erneut hat die SVP gesamtschweizerisch und auch im Kanton Basel-Landschaft ihren Wähleranteil steigern können. Dies verdankt sie einer eindeutigen Positionierung in den grossen politischen Fragen, welche das Volk aktuell beschäftigen. Die SVP hat im Wahlkampf klar kommuniziert, was sie erreichen will: eine Begrenzung der Zuwanderung, die Bekämpfung von Missbräuchen im Asylwesen, den Erhalt der Unabhängigkeit der neutralen Schweiz anstelle eines schleichenden EU-Anschlusses.

Konkordanz heisst: 14.3 % Wähleranteil berechtigt zu einen Bundesrats-Sitz

 Konkordanz heisst, dass der von den einzelnen Parteien in den Eidgenössischen Wahlen gesamthaft erzielte Wähleranteil den Anspruch jeder Partei auf Sitze im Bundesrat begründet. Mit 14,3 Prozent Wähleranteil ist der Anspruch auf einen Bundesrats-Sitz im Rahmen der Konkordanz also ausgewiesen.

Ausgangslage

Derzeit besetzten wir mit Ueli Maurer bekanntlich nur einen Sitz. Nichts ist klarer ausgewiesen als der Anspruch auf den zweiten SVP-Sitz.

Nach oben

Vertrag mit dem Volk

Wir wollen der Europäischen Union nicht beitreten.
Wir wollen die kriminellen Ausländer ausschaffen.
Wir wollen für alle die Steuern senken.
Lesen Sie mehr darüber unter "Standpunkte"